„30 Jahre Badesee Mieming“ – Mit Live-Events, Sportgala und Jubiläumsfestakt

Am Pfingstwochenende startet die Sommersaison am Badesee Mieming. "Und eine Woche später feieren wir "30 Jahre Badesee Mieming", verkünden GF Manfred Krug und Obmann Martin Kapeller. Foto: Knut Kuckel
Am Pfingstwochenende startet die Sommersaison am Badesee Mieming. "Und eine Woche später feieren wir "30 Jahre Badesee Mieming", verkünden GF Manfred Krug und Obmann Martin Kapeller. Foto: Knut Kuckel
Der Restaurantbetrieb im „Leuchtturm“ am Badesee hat bereits seinen Betrieb aufgenommen. „Die Badesaison wird am kommenden Pfingstwochenende offiziell eröffnet“, bestätigt Geschäftsführer Manfred Krug. Der neue Abenteuerspielplatz lockt schon zahlreiche Kinder mit ihren Eltern an. Rundum nur strahlende Gesichter.

„Eine Woche später feiern wir »30 Jahre Badesee Mieming« mit Festakt, Sportgala und großem »Badesee Open Air»“, informiert Obmann Martin Kapeller.

Auf der Leuchtturm-Terrasse treffen erste Gäste ein, die mit ihren Familien dort heute Muttertag feiern wollen. „Bei so schönem Wetter wie heute“, sagt Leuchtturm-Chef Yakup Demirkiran, „ist unsere Küche täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet.“ Heute wird er von seinem Sohn Celal unterstützt. In vielerlei Hinsicht ein Profi. Celal Demirkiran spielt in Telfs erfolgreich Fußball und leitet dort die Gastronomie im Sportzentrum.

"30 Jahre Badesee Mieming". Plakat: Wilfried Floriani, Obsteig
„30 Jahre Badesee Mieming“. Plakat: Wilfried Floriani, Obsteig

Zum Festwochenende am 26. und 27. Mai wird der Biergartenbereich am «Seegart’l« zusätzlichen Gästen Platz bieten.

In den vergangenen Tagen wurde vom Badesee-Team und vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern nahezu rund um die Uhr gearbeitet, damit zur Eröffnung am kommenden Freitag, dem 18. Mai alles in neuem Glanz erstrahlt.

Seit dem Winter hat sich am Badesee in Mieming viel verändert. Kinder und Jugendliche freuen sich über zusätzliche Spiel- und Sportanlagen.

Obmann/Vizebürgermeister Martin Kapeller zählt auf: „Von weitem sichtbar ist der große Fisch mit Aussichtsplattform. Im Fisch kann man klettern, schaukeln, rutschen und die Fernsicht genießen. Eine neue Abenteuerbrücke verbindet zwei Uferbereiche des Sees. Mit Rutsche, Sprungbrett und Kletterwand. Zum Spielbereich gehören noch der Adlerhorst, ein überdachter Sandspielplatz und die Kleinkinderbucht mit Liegebereich.“

Mit der Kleinkinderbucht werde der Badesee sicherer. „Mit einer maximalen Wassertiefe von bis zu 40 Zentimetern“, sagt Martin Kapeller.

Neu ist auch die Kneippanlage am Südufer. „Gut für junge und alte Füße“, scherzt Manfred Krug. Und die Umfahrung „See“ ist fertig. Bis auf die Laternen.

Das besondere Highlight offenbart sich erst nach Einbruch der Dunkelheit. Die neue Anlage erstrahlt in hellem Glanz. Beleuchtungen im Bereich Abenteuerspielplatz sorgen für eine ganz neue Abendstimmung am Badesee. Darüber werden sich viele freuen, besonders sicherlich auch die Gäste auf der Leuchtturmterrasse.

An der Finanzierung der Kosten für die Neugestaltung der Freizeitanlage Badesee Mieming beteiligten sich das Regionalmanagement Imst, das Tourismusinfo Innsbruck und seine Feriendörfer sowie die Gemeinde Mieming.

Während wir uns unterhalten, tauchen erste Badegäste im See ab. Von Angie Maurer erfahren wir, dass nach den letzten schönen Frühlingstagen die Wassertemperatur am Rande des Sees schon 19 Grad Celsius erreicht hat. „Das reicht den Meisten schon für eine erste Runde von Ufer zu Ufer.“

Angie Maurer leitet den Kassenbereich und ist die gute Seele im Badesee-Team. „Ohne Angie geht nichts“, bestätigt Geschäftsführer Manfred Krug, der uns sagt, wer noch alles aktuell zum Team gehört. „Bademeister ist Peter Neuner. Verstärkt von Annemarie Wagenbauer (eine waschechte Bayerin vom Tegernsee), die bei Bedarf im Kassa-Bereich hilft. Für die Betreuung der gesamten Badesee-Anlage konnten wir Reinhard Wild gewinnen. Der Reinhard macht das nicht zum ersten Mal und kennt sich aus.“

Auf der Leuchtturm-Terrasse treffen sich Zeitzeugen, die im Gespräch auf drei Jahrzehnte Badesee Mieming zurückblicken. Am Tisch sitzen vor allerlei Zeitungsausschnitten der vergangenen Jahre Angie und Manfred Maurer, Manfred Krug und Martin Kapeller.

Johann Krug (besser bekannt als Mangeler Hans) hat uns für dieses Gespräch und zur weiteren Bearbeitung Einblick in sein persönliches Badesee-Archiv gestattet.

Von ihm erfahren wir, dass hier wohl schon vor über 700 Jahren einen See gegeben haben soll. „1310 wurde in dieser Gegend erstmals ein See urkundlich erwähnt“, sagt Johann Krug. „Der wurde nach 1891 trockengelegt.“

Die Mieminger Chronik belegt: „Bischof Friedrich von Augsburg schenkte dem Kloster Stams 1310 den sogenannten »Lacus situs in Miemingen dicus Mieminger Se«, den bis dahin der Landesfürst von Tirol von den Augsburgern »zu Lehen« hatte. Der Weiler »See« war schon damals nach dieser Wasserfläche benannt.“

Manfred Maurer gehörte neben der Johann Krug, dem damaligen Bürgermeister Karl Spielmann, Manfred Kröll und anderen Mieminger an, die um 1980 eine Initiativgruppe zur Redaktivierung des „Sees“ gründeten. „Dafür Mehrheiten zu bekommen, war gar nicht so leicht. Über zehn Jahre haben wir debattiert und mitunter auch gestritten“, erinnert sich Manfred Maurer. „Das hier war früher ein großes Sumpfgebiet“, so der Maurer Manfred. 

Die Entscheidung sei mit Unterstützung des damaligen Fremdenverkehrsverbandes gefallen. Für den Vorläufer des späteren Tourismusbüros in Mieming war damals noch Rudolf Randolf verantwortlich. 

In ihrer Ausgabe vom 10. bis 16. Februar 1988 veröffentlicht „Tirol Aktuell“ ein Foto vom Spatenstich des heutigen Badesees in Mieming. Das Bild zeigt Rudolf Randolf, Wendelin Maurer, Karl Spielmann, Johann Krug, Manfred Köll und Alfred Stegner. Ein paar Monate später, im Mitte Juni 1988, titelt „Tirol Aktuell“ der „Mieminger Badesee ist Realität“. Die Zeitung schreibt, mit der Revitalisierung des Natursees eröffneten sich neue Chancen für den Sommertourismus der Region.

Die Finanzierung des Badesees von damals insgesamt sieben Millionen Schilling übernahmen die zur Gemeinde Mieming gehörende neue Badeseebetriebsgemeinschaft und das Land Tirol. Den Löwenanteil von vier Millionen Schilling übernahm das Land. Der damalige Landeshauptmann Alois Partl kam ein Jahr später mit Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Walter Haid zur Einweihung mit großem Seefest.

Die Zeitungsberichte von damals belegen, dass prominente Gäste mit Anzug und Krawatte ein Bad im See nahmen. Angie Maurer bestätigt: „Das war ein Gaudi. Alle außer Rand und Band und insgesamt gut drauf.“

Zum Festprogramm gehörten damals u.a. eine Kinderolympiade und Hunderte von Luftballons wurden auf ihren Flug geschickt. Mit dem „Kasperle-Nostalgiebus“ wurden die Kinder zur Seerundfahrt eingeladen. Die Kinder von damals sind heute 30 Jahre älter. Mit einem „Disco-Stadl“ und einem See-Feuerwerk wurde am Samstag, dem 22. Juli 1989 der Auftakt der Feierlichkeiten beendet. Der offizielle Festakt war am Sonntag, dem 23. Juli 1989. Mit Musikkapelle und Frühschoppen im „Seegartl“. Mit den „Alpl-Buam“ wurde bis in die Nacht hinein getanzt.

Manfred Krug und Manfred Maurer erinnern sich: Der 1. Obmann der Badessee-Betriebsgemeinschaft war damals Karl Spielmann (Geschäftsführer Manfred Kröll). Als Obmann folgte Krug Johann mit GF Manfred Kröll. 3. Obmann war Gastl Reinhard (GF Maurer Manfred). Dann folgten als Obmann Scharmer Klaus mit GF Manfred Krug und seit zwei Jahren im Amt des Obmanns ist Vize-Bürgermeister Martin Kapeller mit Manfred Krug als Geschäftsführer.

„Wir müssen uns am Festwochenende zum 30-jährigen Jubiläum somit anstrengen“, schmunzelt Martin Kapeller. „Ich denke, unser Programm kann sich sehen lassen.“ Lost gehts am Samstag, dem 26. Mai um 19.15 Uhr mit der Sportgala und Sportlerehrungen. Anschließend präsentieren die Mitglieder der Chorgemeinschaft Mieming und zahlreiche Überraschungsgäste (s. unser Video dazu). Am Sonntag drauf, dem 27. Mai, beginnen die eigentlichen Jubiläumsfeierlichkeiten um 9 Uhr mit einer Festmesse am Badessee. Nach dem Festakt „30 Jahre Badesee Mieming“ folgt ein Frühschoppen- und Wunschkonzert mit den Mieminger Musikanten und dem Ensemble Polkaschwung.

Video: Andreas Fischer

Quelle: Mieming.online

Fotos: Elias Kapeller / Knut Kuckel

Zum Vormerken:

Badesee Open Air 2018

Samstag, 26. Mai 2018, ab 19.15 Uhr

Mieminger Sportgala mit Sportlerehrungen, anschließend Open Air Live: Rock, Pop, Gospel, Oldies und Ohrwürmer mit der Chorgemeinschaft Mieming und Überraschungsgästen

Eintritt frei

Sonntag, 27. Mai 2018, ab 9 Uhr

Feldmesse, Festakt „30 Jahre Badesee Mieming“, Frühshoppen- und Wunschkonzert mit den Mieminger Musikanten und dem Ensemble Polkaschwung

Eintritt frei

Knut Kuckel

Journalist / Publizist / Mediennetzwerker. Blogs, die ich schreibe:
Knut Kuckel - Persönliches Webportal
Medien News Blog" informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation.
→ Mieming.online - Regionales Mediennetzwerk aus Mieming in Tirol.
→ Tirol.bayern - Grenzgänger und Gipfelstürmer

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

Netzwerk

Wir freuen uns über Deine Kommentarbeiträge...

Einladung

30 Jahre Badesee Mieming - Fest-Wochenende am 26. und 27. Mai 2018. Plakat: badesee-mieming.at

Wasser

Badesee-Quelle, Foto: Badesee Mieming20° Celsius

Twitter Timeline

Meistgelesen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Badesee-Mieming-Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Google+